Gratis Content Plan für Blogger und Social Media Aktive

Endlich: Dein klarer Schritt-für-Schritt Plan, mit dem Du es gezielt schaffst, jeden Tag neuen Content zu erstellen, ohne dass Dir mal wieder die Ideen ausgehen...

Mindset Storytelling

Die Leute brauchen nicht mehr Informationen über dich, sie brauchen Emotionen mit denen sie sich mit dir in Verbindung setzen. WARUM tust du das was du tust? Und nicht nur: was tust du? Wie geht das => tell a story
Story Telling ist wichtiger als eine grammatisch korrekte Webseite. Story Telling ist das stärkste Tool in der Kommunikation. Story Telling ist besser als jede Powerpoint.

"We don't think in Bullet Points, but in Storys. What Story can answer that question better than any bullet point could"

– Kevin Brinkmann

Storytelling für Vertrauen

Wir nutzen Storytelling, um Vertrauen bei unserem Zuhörer aufzubauen. Will Smith gehört zu den Personen, die diese Art des Story Tellings perfekt beherrschen. Er schafft es in Late Night Shows innerhalb von 10 Minuten, das Vertrauen der Zuschauer zu gewinnen. Wie macht er das? Der Grund ist simpel und doch setzen wir es im Alltag zu selten ein. Will Smith hat einfach auf jede Frage eine konkrete Story erzählt.

Beobachte einmal, wie er es in 1 Minute und 30 Sekunden schafft, deine Sympathie durch diese Story zu gewinnen.

Will Smith Story Telling Beispiel

Das ganze Video findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=2rJUAyilFmA

Wenn dich jemand fragt: “Wie geht es deiner Familie?”,
antwortest du NICHT: “Ja gut soweit”.
Mach es wie Will Smith und erzähle eine Background-Story. – Vielleicht eine Konversation die statt gefunden hat. Denn wenn dich jemand fragt, will er eine Story hören und keine Bullet Points.

Noch ein Beispiel:
Wenn dich jemand fragt: “Wie läuft die Arbeit?”
Sag NICHT: “Ja bin zur zeit sehr beschäftigt” , sondern erzähle über einen Punkt über den du aufgeregt bist oder worüber du dich freust (Emotionen mit einbringen).   

Storytelling für Wahrheit

Wenn du das Richtige / die Wahrheit jemanden näher bringen und glauben lassen willst, erzähle eine Story. Die tiefsten Wahrheiten in unserem Leben tragen eine Story.
Beispiel: Du antwortest nicht in reinen Fakten wenn jemand fragt “Wie bist du mit deinem Partner zusammen gekommen?”, sondern du erzählst hier immer automatisch die Story. 

Wenn du einen Vortrag hältst oder jemanden eine Idee vermitteln magst oder einen Auftrag bekommen willst, erzähle eine Story anstatt die Fakten auf den Tisch zu hauen. 
Resultat: Der Zuhörer öffnet seine Ohren und denkt sich währenddessen in seinem Kopf  die erzählte Geschichte in Bildern. 

Ein Beispiel von Kevin Brinkmann

Er hat in einem Vortrag 20 Sekunden darüber gesprochen, dass er seiner Frau mehr danken sollte. Nach dem insgesamt 8 Stunden Vortrag, kamen 5 Leute zu ihm, die ihn auf die 20 Sekunden drauf angesprochen haben. Sie haben sich währenddessen in die Situation reingedacht und ihnen ist aufgefallen, sie müssten ihrer Frau auch mal wieder mehr danken.

Storytelling für Profit

“Wir kaufen Storys und keine Produkte”, wurde mir mal gesagt.
Die großen Marken wie Nike, Harley Davidson oder Channel können deshalb die Produkte hochpreisig verkaufen, weil sie eine Story darum aufgebaut haben. Die Käufer identifizieren sich mit der Marke, dem Lifestyle oder der Botschaft aus der Story. Die Marken sprechen bewusst nicht die (100% Masse an Menschen an, sondern nur die 20% die sich wirklich damit identifizieren wollen/können.

Wenn du gefragt wirst, was dein Business macht. Sag nicht dies und jenes sondern greife auf eine Story zurück und bringe dadurch dein WARUM zum Vorschein.

Wie erzählst du eine 20 Sekunden Business Story?

Es gibt die sogenannte “1-2-1 Story-Formel” => 1 Punkt des Themas, 2 Hälften,  1 unvergessliches Detail.

Punkt des Themas (macht es relevant)
Ein Punkt der eine Rolle bei deiner Zielgruppe spielt. Ein Punkt der eine Frage beantwortet.  => Die Story dann um den Punkt herum aufbauen.

2 Hälften (macht es interessant) 
Alle großartigen Storys haben eine Gemeinsamkeit: Änderung. Änderung der Story in eine andere Richtung.
Der einfachste Weg hierbei: Wie war es es zuvor? Wie ist es jetzt? Wir dachten X passiert, dabei ist jetzt Y passiert. Das war unser Problem und Das ist jetzt unsere Lösung.

unvergessliches Detail

Füge hier ein Dialog ein, oder ein Zitat. Ein Gedanke, der deinem Publikum im Bewusstsein bleiben wird. Ein Gedanke, der jedes Mal wieder auftritt, sobald sie beispielsweise an dich, den Vortrag, den gemeinsamen Tag oder ähnliches denken.

4 Storys für deine Hosentasche

Es gibt 4 unterschiedliche Storys, die du auswendig über dich wissen solltest und die du in den richtigen Situationen verwenden kannst.

Me Story => Wer bist du?
Value Story => Was tust du?
Company Story => Was macht dein Business?
Solution Story => Wie kannst du jemanden helfen?

Ein letztes Beispiel für großartiges Story Telling

Danke für’s lesen und anschauen. Denke daran, deine 4 Storys für die Hosentasche anzufertigen und aus dem Schlaf auswendig vortragen zu können.
Beste Grüße,
Philipp 😉